Benutzer

Am 11. Juni fand das Bändchenturnier in der Anröchter Dreifachsporthalle statt.

Am 7. Juni 2017 war es wieder soweit, die mittlerweile schon eingespielten, jährlichen Projekttage standen auf dem Plan der Pankratius-Grundschule, allerdings diesmal aus Termingründen auf einen Tag verkürzt. Klassenweise stellten Annika Kerkhoff und Lars Juchhoff den Schülern der 3. Klassen den Sport rund um den kleinen weißen Ball vor. Neben einfachen und beliebten Aufwärmspielen, forderten Übungen mit Schläger und Ball am aber auch ohne Tisch für eine Einführung in die Sportart, bei der der Ball hier noch nicht mit Geschwindigkeiten von über 130 km/h oder mehr als 10.000 Umdrehungen pro Minute  gespielt wurde, aber das ein oder andere Talent sich schon gezeigt hat. Sollte bei den Kindern Interesse geweckt worden sein, stellt der TTK während der Hallenzeiten Dienstags von 16 bis 18 Uhr, nach Vereinbarung auch Freitags ab17:30 Uhr Trainer und Material für einen längeres Reinschnuppern bis zu den Weihnachstferien kostenlos bereit.

Die Anröchter Mädchen sind zurück in der NRW-Liga. Nach einigen Jahren in der Kreis- und Bezirksliga startet der TTK nicht nur bei den Damen, sondern auch bei den Mädchen wieder in der höchstmöglichen Spielklasse. In der einzügigen NRW-Liga, in der die stärksten Mädchenmannschaften des WTTF antreten, werden Rosanna Levenig, Amelie Schwietzer, Hanna Willeke und Lucie Walter unter anderem auf die Konkurrenz vom TTVg WRW Kleve Essen,DJK BW Annen TTC DJK GS Kaßlerfeld und TUSEM Essen treffen. Erfreulich: auch die Mädchen vom TuS Sundern und DJK SR Cappel schlagen hier mit auf und zeigen was der Sportkreis Arnsberg-Lippstadt an Mädels-Power zu bieten hat.

 

 

Über die Feiertage (25.-28.5.17) fanden in Sundern die Sauerland Open statt.

Die 19-jährige Annika Kerkhoff erwischte in der Damen/Herren E Konkurrenz (offen bis TTR 1500 ) keine leichte Auslosung. Nachdem sie im 1. Einzel klar mit 3:0 gegen den späteren Gewinner verlor, punktete ihr Gegner im 2. Einzel mit ein paar gemeine Kanten- und Netzbälle. Trotz guter Leistung verlor sie auch dieses Spiel mit 3:1. Nach dem 11:4 im ersten Satz des letzten Gruppenspiels riss der Faden und sie verlor erneut mit 3:1.

 

Ihr Bruder Thomas kam in der A-Schüler 2 Klasse ( offen bis Q-TTR 1200 ) mit 2 Siegen und einer Niederlage gegen den Topgesetzten in das Hauptfeld der Konkurrenz. Im Viertelfinale siegte der Anröchter mit 3:1. Nachdem er den ersten Satz im Halbfinale verlor, stellte er sein Spielsystem von Abwehr auf Angriff um und gewann die Sätze 2 und 3. Der Gegner glich noch einmal zum 2:2 aus. Doch der Anröchter verwandelte dann beim Stand von 15:14 seinen Matchball im 5. Satz. Im Finale unterlag er dann seinem Gegner mit 3:1 und musste ihm gratulieren. Immerhin ein guter 2. Platz.

 

Am Samstag überstand Annika Kerkhoff die Gruppenphase in der Damen/Herren F Konkurrenz( offen bis Q-TTR 1400) mit 2 Siegen und einer Niederlage. Im darauf folgendem Halbfinale unterlag sie dann aber mit 3:0 gegen den späteren Gewinner. Im Spiel um Platz 3 lies sie beim 11:8,11:4,11:7 ihrem Gegner keine Chancen. Mit ihrem zugelosten Doppelpartner holte sie souverän mit 3:1 im Finale den Titel.

 

Da in der Jungen 2 Konkurrenz nur 6 Spieler angetreten sind, wurde im Jeder gegen Jeden- Modus der Sieger ermittelt. Im ersten Spiel trafen dann auch gleich die Mannschaftskollegen Mika Franke und Thomas Kerkhoff aufeinander.

 

Nach nervenaufreibenden 45 Minuten musste sich Mika Thomas mit 13:11 im Fünftem, alles entscheidendem Satz, geschlagen geben. In der folgenden Einzelrunde gingen beide als Sieger vom Tisch. In der nächsten Runde verlor Mika den 4. Satz mit 21:23 und musste so in den Endscheidungssatz. Trotz guten Leistungen unterlag er hier. Nach einem 2:0 Satzrückstand gewann Thomas sein Einzel mit 3:2.  

 

Im letzten Einzel gewann dann Mika glatt in drei Sätzen und Thomas wehrte im 5. Satz 3 Matchbälle ab und siegte mit 3:2. Somit wurde Thomas ohne Spielverlust Erster und Mika belegte einen sehr guten 3. Platz. Im Doppel siegte das eingespielte Anröchter Duo ebenfalls mit 3.0 und belegte den ersten Platz.  

 

Termine

Spiellokal 1: DSH

Zum Spiellokal 1 von:

Dreifachsporthalle, Im Hagen 4, 59609 Anröchte

Spiellokal 2: GSH

Zm Spiellokal 2 von:

Grundschulhalle, Kapellenweg 10, 59609 Anröchte

Joomla!-Debug-Konsole